Wiegetabelle der 3. Woche

 

  Alina

Artemis

Anisha Athene Alf Ares Aragon
05.08.15 1110 gr. 1230 gr. 1190 gr. 1130 gr. 1120 gr. 1130 gr. 1130 gr.
06.08.15 1220 gr. 1330 gr. 1250 gr. 1300 gr. 1210 gr. 1250 gr.

1220 gr.

07.08.15 1210 gr. 1310 gr. 1320 gr. 1240 gr, 1190 gr. 1230 gr. 1180 gr,
08.08.15 1390 gr. 1500 gr. 1500 gr. 1400 gr. 1400 gr. 1390 gr. 1390 gr.
09.08.15 1430 gr. 1550 gr. 1540 gr. 1510 gr. 1430 gr. 1420 gr. 1470 gr.
10.08.15

1570 gr.

1690 gr. 1650 gr. 1640 gr. 1520 gr. 1590 gr. 1570 gr.
11.08.15 1630 gr. 1760 gr. 1790 gr. 1710 gr. 1610 gr. 1740 gr. 1660 gr.

 

05.08.2015

Willkommen in der dritten Woche...14 Tage war es ruhig in der Wurfkiste..das ist nun endgültig vorbei. Heute wurde alles angesaugt und begutachtet, was den Perlchen vor das Schnäuzchen kam. Der eine zubbelte an der Bluse rum, Artemis  lutschte an Frauchens Zeh und der nächste schleckte die Hand ab, neugierige kleine Knopfäuglein überall.

Mittlerweile sind auch alle gut zu Pfote..heute hörte man aus der Wurfkiste ein kleines Knurren, leider war nicht zu lokalisieren, wer das war...

Alf der kleine Clown und Charmeur brauchte zum Schlafen unbedingt ein "Kopfkissen". Da kam ihm der Ball gerade Recht.

Aus sonst ist er ein wirklicher Herzensbrecher...aber seine Brüder auch... die Milchbar steht auch weiterhin hoch im Kurs bei den Wauzis. Man mag es nicht glauben, aber jeder Zwerg hat so seine Lieblingszapfsäule.

06.08.2015

Heute war ein großer Tag für die A-ctivities.  Alle wurden eingepackt und los ging es:

Ab an die frische Luft...das fanden die Zwerge sehr interessant. Da gingen die Näschen in die Höhe und es wurde geschnuppert, was das Zeug hielt. Mama Inka lag entspannt auf der Wiese und schaute sich das Gewusel auf der Decke an, voller Vertrauen zu den Zweibeinern, die alle Hände voll damit zu tun hatten, die Mannschaft auf der Decke zu halten.

Frische Luft macht bekanntlich hungrig und ein Picknick im Freien ist besonders toll. aber es sollte auch noch eine weitere Überraschung für die Kleinen geben, ob diese allerdings genauso toll angenommen würde, war fraglich....

Die erste Wurmkur stand an. die Begeisterung war zwar nicht besonders, aber es hat auch keiner groß gemeckert. Inka kam bei Alina mal schauen, was da gemacht wurde, danach hat sie alles aus der "Ferne" beobachtet.

In der Wurfkiste wieder angekommen, fielen alle direkt in den Tiefschlaf...Bevor es vergessen wird, der kleine Knurrer in der Kiste ist eine DIE: Artemis  !

 

07.08.2015

Heute war Tag 2  der Wurmkur. Diesmal kannten sie die Prozedur schon und hatten überhaupt keine Lust dazu. Die Perlchen schwankten heut etwas bei den Gewichten..aber sie haben so auf der Waage rumgezappelt, weil sie hungrig bis unter beide Arme waren und Inka schon mit der gedeckten Tafel in der Wurfkiste wartete. Also alles im grünen Bereich und die Gewichte ohne Gewähr... die Wurmkur ist auch nicht unschuldig.

Heute waren sie dann schon mehr als eine Stunde an der frischen Luft und äußerst unternehmenslustig. Fotoshooting war angesagt, aber die Kamera war so interessant, dass man sie lieber annuckeln wollte. Die Einzelfotos gibt es dann morgen zu sehen.

Zu sehen gab es für uns heute Abend auch noch was...bei allen A-ctivties ist die obere Zahnreihe durchgebrochen...bald gibt es lecker Fleisch für die kleinen Piranhas...

Sonnenscheinchen Alina, eine absolute Zaubermaus

08.08.2015

Hier nun die versprochenen Einzelfotos der Perlchen. inspiriert durch einer wunderschöne DVD Sammlung

"Von der Hand in die Welt"

Das waren die Mädels und nun die Jungs

Wie man sieht, haben sich die Gewichte normalisiert...diese kleinen Zappelbiester mögen einfach nicht mehr ruhig liegen bleiben und mal für ein paar Sekunden stillhalten.

Ab nächste Woche brauchen wir auch nicht mehr jeden Tag zu Wiegen., jeden zweiten Tag reicht völlig.

Die Ausflüge in den Garten genießen sie sichtlich, gestern haben sie den Rasen erkundet, immer wieder zog es sie aufs Grün, für Artemis ist es kein Problem sich dann auch mal mutig alleine auf die Reise zu begeben.

Die 1. Wurmkur ist jetzt auch überstanden, Zeit mal was "handfestes" ins Mäulchen zu bekommen. 250 Gramm handwarmes Rindertatar wartete auf Abnehmer. Eigentlich wollten wir nur mal sehen, wie sie auf den Geruch reagieren und hatten uns auch darauf eingestellt, das könnte für die Mäuse schwierig sein...aber nichts da. Die Tüte ging auf und alle Näschen waren direkt zur Stelle. Die kleinen Piranhas waren fast nicht zu halten. Vorreiter war wie immer der kleine Alf.Sie schmatzen, was das Zeug hielt und kauten, als ob sie nie etwas anderes getan hatten. 

Alles wurde danach abgeschleckt, vielleicht ist ja noch irgendwo was daneben gegangen. Vielelicht hat meine Schwester noch was im Barthaar oder in den Ohren versteckt ?

Athene und Anisha schauten vorsichtshalber gegenseitig noch einmal nach. Die anderen hatten es sich schon zu einem Verdauungsschläfchen bequem gemacht. aber so ein Schlückchen Milch wäre auch noch super, also nochmal alle an die Milchbar getapst, aber dann sind wirklich allen die Augen zu gefallen

 

09.08.2015

Vorbei mit der Ruhe im Kinderzimmer, heute bekamen die Wauzis den ersten "fremden" Besuch.

Doris stand ja schon lange mit "scharrenden Hufen" in den Startlöchern und heute hielt sie nichts mehr, sie brachte auch direkt Christin mit ihrem Sohn Thomas mit. Ganz viele Handyfotos wurden gemacht, die wir netterweise in die Gallerie einfügen durften. Danke !

Artemis in Eisbärpose !

Alf fand Thomas super und kuschelte sich immer ganz von alleine in seine Arme..Männer unter sich. Christin konnte den Beiden nicht mehr zu gucken ohne feuchte Augen zu bekommen.

Nachdem die kleinen Perlchen ihre erste Fleischmahlzeit gestern gut vertragen haben, gab es heute dann wieder FLEISCH, aber diesmal nicht aus der Hand, sondern aus dem Napf. Und das ging wunderbar, als ob sie nie anders gefressen haben, intelligente kleine Fellnasen. Stellvertretend für die anderen, zeigt uns Alina für die Kamera, wie das ging.

Einen kräftigen Schluck Milch zum Runterspülen holten sich alle noch schnell bei Inka ab. Athene fielen schon beim Nuckeln die Augen zu.

Ares fand auch wieder sein Kopfkissen, diesmal machte er es sich auf Ulis Schuh gemütlich. Morgen steht für die Perlchen weiterer Besuch an. Inka findet das Treiben super, ganz viele Streicheleinheiten und liebe Worte für sie, das ein oder andere Leckerchen haben die Leutchen auch in der Tasche.

 

10.08.2015

Heute bekamen die Perlchen ganz fremden Besuch. Roswitha und Helmut aus Viersen hatten sich angekündigt. Sie mußten ihren heißgeliebten Ayko über die Regenbogenbrücke begleiten. Viele Jahre war er ihr weißer Schatten. Nun darf Ares bei ihnen einziehen und ihre Tränen trocknen.

 

11.08.2015

Die Welpis wachsen so schnell, die Babyhalsbänder passen nicht mehr, also gab es heute neue. Jeden Tag lernen sie nun was dazu. Da sieht man die Kleinen richtig spielen und tollpatschig toben.

Die Kleinen zu beoachten ist schöner, als jedes Fernsehprogramm ! Besonders genießen sie die Ausflüge in den Garten. Da gibt es so einiges zu entdecken. Heute hatt Mama Inka den Welpis gezeigt, wofür das Wasser in den Näpfchen ist. Und wen wundert es, wer das zuerst nachahmte ? Natürlich der kleine Alf.Alina hat noch eine andere Verwendung für den Napfrand gefunden,als Kopfkissen auch geeignet.

Damit schließen wir die 3. Woche und sehen uns in der 4. Woche wieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Fotos findet Ihr immer in der Gallerie